free web page software


20. Internationales Bergrennen
Sankt Anton an der Jeßnitz

30. Juni - 1. Juli 2018

Plakat Internationales Bergrennen Sankt anton an der Jeßnitz

Der Veranstalter:  EMSI - Motorsport
Organisationsleitung: Helmut Emsenhuber
Rennleitung: Hermut Emsenhuber, Herbert Brandl, Andreas Wutzel und Thomas Schumacher.
Fahrerverbindungsmann: Armin Rasch
Sekretäre der Veranstaltung: Katharina Scharner und Martina Hofecker
Sportkommissäre: Peter Schöller, Willi Payer und Markus Altenstrasser
Technische Kimmissäre: Dieter Kaiser, Christian Sonnleitner, Thomas Suchy und Rüdiger Kleinschmidt
Zeitnehmung: Global-Sportservice GmbH
Leitung Streckenposten: Herbert Brandl
Streckenposten: geschulte Mitglieder und Helfer
Feuerschutz: FF-St.Anton/Jeßnitz unter ABI Gerald Buder
Sanitätsdienst & Rennärzte: Rotes Kreuz Scheibbs
Abschleppdienst: Fa. Kraml, Scheibbs
Sprecher: Sigi Rieger und Uli Kohl

Eintrittspreise:

Samtag € 16,-

Sonntag € 16,- 

Samtag & Sonntag € 25,-

Kinder bis 15 Jahre Frei

Kein Kartenvorverkauf

Das Veranstalterteam von EMSI-Motorsport freut sich auf Euren Besuch beim internationalen Bergrennen in Sankt Anton an der Jeßnitz !


Eure Meinung ist dem Veranstalter wichtig !
Damit die Qualität der Veranstaltung weiter verbessert werden kann, ist es entscheidend, dass der Veranstalter von allen Seiten Rückmeldungen erhalten. Dadurch ist es dem Veranstalter möglich, eventuelle Fehler und Missstände zu erkennen und zu verbessern.
Der Veranstalter  EMSI-Motorsport, Heugraben 8, A-3214 Puchenstuben, Tel.: +436769675834, E-Mail: emsi.motorsport@gmail.com
Dankt für Euer Feedback !

Serien & Cups

Ausgetragene Serien und Cups beim internationalen Bergrennen in Sankt Anton an der Jeßnitz.

austrian Motorsport Federation

Berg-ÖM

Österreichische Berg-Staatmeisterschaft Modern.

Austrian Motorsport Federation

Berg-ÖM Historisch

Österreichische Berg-Staatsmeisterschaft für Historische Fahrzeuge.

Deutscher KW-BergCup

KW BergCup

Der Deutscher KW-BergCup.

NSU-Bergpokal

NSU Bergpokal im KW-BergCup

Deutscher NSU-Bergpokal

Für Informationen zu Mitfahrten mit den Racetaxis bitte an den Veranstalter wenden.

Die Rennstrecke

Anspruchsvolle und schwierig zu fahrende Bergrennstrecke mit gleichmäßiger Steigung.
Streckenname: "Steinleiten", Streckenlänge: 3.235 Meter, Durchschnittliche Steigung: 8,4 %, Kurvenanzahl: 15


Die "Grüne Hölle" des Bergrennsports, die „Steinleiten“ in St. Anton, ist eine sehr schnelle Strecke mit abwechslungsreichen Kurven. Gleich nach dem Start geht es in eine Klamm. Am Ende der Strecke gibt es interessante Passagen, wo vor allem die „Klausbauerkurve“ am Ende für viel Action gut ist, aber auch die Zielkurve, wo man mit hohem Tempo ankommt und dann auf eine andere Straße einbiegen muss, erfordert viel Mut.

Die Disziplin der Zuschauer führt immer zu einer guten Veranstaltung.

*) Das Betreten der SPERRRZONEN ist strengstens verboten.
*) Akkreditierte Presseleute dürfen sich außerhalb der Zuschauerzonen nur an den dafür gekennzeichneten Stellen aufhalten.
*) Beaufsichtigt Eure Kinder.
*) Vermeidet Hunde entlang der Rennstrecke zu führen (Lärm)
*) Beobachtet ständig und vor allem bewusst die herannahenden Fahrzeuge.
*) Betretet auch während der Unterbrechungen nicht die Rennstrecke.
*)Beachtet die Anweisungen der Streckenposten und Funktionäre
*) Start- und Zielraum sind freizuhalten.
*) Haltet die Natur rein (genügend Müllsäcke sind vorhanden).
*)Verhaltet Euch bei der Abreise diszipliniert um Staus zu vermeiden.

Rennstreckenplan

Flaggensignale

Rote Flagge geschwenkt:
Unbedingter und sofortiger Halt. Rennunterbrechung.
Gelbe Flagge stillgehalten:
Gefahr neben der Fahrbahn. Geschwindigkeit reduzieren. Überholverbot.
Gelbe Flagge geschwenkt:
Gefahr auf der Fahrbahn(Fahrzeug, unerwartetes Hindernis, etc.)
2 gelbe Flaggen geschwenkt:
Behinderung auf der Fahrbahn (Fahrbahn teilweise oder ganz blockiert). Vorbeifahren erschwert oder gar nicht möglich. Zum Anhalten bereit sein. Überholverbot.
Grüne Flagge geschwenkt:
Strecke wieder frei.
Blaue Flagge geschwenkt:
Ein schnellerer Konkurrent ist aufgelaufen und versucht zu überholen.
Gelbe Flagge mit roten senkrechten Streifen stillgehalten:
Flüssigkeit (Öl, Wasser, etc.) oder Verunreinigung auf der Fahrbahn.

BergrennsportApp

Bergrennsport App

Aller Informationen über das Altlengbacher Bergrennen immer Griffbereit in der SmartphoneApp.
Das Altlengbacher Bergrennen ist auch Bestandteil der kostenlosen BergrennsportApp ©copyright by Bergralle-Fans-Noe.

Mediathek

Die Foto und Videogalerie !

Fotos und Videos von Partner und Medienberichterstattern.

Ergebnislisten

Alle Ergebnislisten des internationalen Bergrennens in Sankt Anton an der Jeßnitz.


2012   2013   2014   2015   2016   2017

Das Fahrerlager

Fahrerlager Aller Fahrer/Innen die aktuell in Sankt Anton/Jeßnitz am Start waren bzw. sind nach Klassen bzw. Platzierungen sortiert.

Historisch Fahrzeuge Sankt Anton an der Jeßnitz

Historische Fahrzeuge (Gruppe Historic)

Klassen bis 850ccm, bis 1300ccm, bis 1600ccm, bis 2000ccm und über 2000ccm.

Historische Renn & Sportwagen Sankt Anton an der Jeßnitz

Historische Renn & Sportfahrzeuge (Gruppe ÖMHA - HBCH)

Klassen bis 1600ccm und bis 2000ccm.

Fahrzeuge Gruppe N, H/N

Fahrzeuge Gruppe N, H/N

Klassen bis 2000ccm und über 2000ccm.

Fahrzeuge Gruppe A, H/A

Fahrzeuge Gruppe A, H/A

Klassen bis 2000ccm und über 2000ccm.

Fahrzeuge NSU-Bergpokal

Fahrzeuge NSU-Bergpokal

KW-BergCup, NSU-Bergpokal

Fahrzeuge Gruppe E1 (AMF & DMSB), GT, H (AMF & DMSB)

Fahrzeuge Gruppe E1 (AMF & DMSB), GT, H (AMF & DMSB)

Klassen bis 1400ccm, bis 1600ccm, bis 2000ccm und über 2000ccm

Fahrzeuge Gruppe E2-SH, E2-SC, E1-FIA, CN

Fahrzeuge Gruppe E2-SH, E2-SC, E1-FIA, CN

Klassen bis 2000ccm und über 2000ccm

Fahrzeuge Gruppe D, E2-SS

Fahrzeuge Gruppe D, E2-SS

Klassen bis 2000ccm und über 2000ccm

Offizielle Streckenrekorde

Gruppen bzw. Klassenrekordhalter in Sankt Anton an der Jeßnitz auf der Steinleiten !

Streckenrekord Historische Fahrzeuge

Histotische Fahrzeuge

Loinger Roman
Tirol
Audi S1 Replica
Jahr 2016
Zeit 1:30.441

Streckenrekord Historische Rennfahrzeuge

Historische Rennfahrzeuge

Behnke Peter
Deutschland
Behnke Condor
Jahr 2012
Zeit 1:24.202

Streckenrekord Gruppe N, H/N

Gruppe N, HN

Zenz Hannes
Steiermark
Mitsubishi EVO IX
Jahr 2012
Zeit 1:26.830

Streckenrekord Gruppe A, H/A

Gruppe A, H/A

Wiedenhofer Stefan
Steiermark
Mitsubishi EVO 9 R4
Jahr 2015
Zeit 1:23.946

Streckenrekord NSU-Bergpokal

Gruppe NSU Bergpokal

Davidovic Jörg
Deutschland
NSU TT
Jahr 2017
Zeit 1:37.580

Streckenrekord Klasse E1 bis 1400ccm

Gruppe E1, GT bis 1400ccm

Ebenhöh Armin
Deutschland
VW Scirocco 
Jahr 2016
Zeit 1:24.704

Streckenrekord Klasse E1 bis 1600ccm

Gruppe E1, GT bis 1600ccm

Michalko Manuel
Niederösterreich
Citroen Saxo RP4
Jahr 2016
Zeit 1:23.229

Streckenrekord Klasse E1 bis 2000ccm

Gruppe E1, GT bis 2000ccm

Weidinger Jörg
Deutschland
BMW 318i STW
Jahr 2015
Zeit 1:19.762

Mobirise

Gruppe E1, GT über2000ccm

Schagerl Karl
Niederösterreich
VW Golf Rallye TFSI-R
Jahr 2017
Zeit 1:15.756

Streckenrekord Gruppe E2, E1-FIA

Gruppe E2-SH, E2-SC, E1-FIA, CN

Lang Uwe
Deutschland
Osella PA 20 S Evo
Jahr 2015
Zeit 1:13.617

Streckenrekord Gruppe D, E2

Fahrzeuge Gruppe D, E2-SS

Lang Uwe
Deutschland
Osella PA 20 S Evo
Jahr 2013 
Zeit 1:12.829

Die Tagessieger auf der "Steinleiten"  Hall of Fame

Làslò Szász

1997, 2002 und 2009 - Làslò Szász - Der sympatische Ungar war der Sieger des 1. Bergrennens auf der "Steinleiten". In den Jahren 2002 und 2010 gelang ihm ein erneuter Sieg hier in Sankt Anton.

Horst Fendrich

1998 - Horst Fendrich -  Der Deutsche aus Zotzenbach war der schnellste Pilot beim 2. St. Antoner Bergrennen. Im Jahr 2001 beendete er überraschend seine motorsportliche Laufbahn.

Walter Leitgeb

1999 und 2001 - Walter Leitgeb - Der Welser hat sich mittlerweile aus dem aktiven Motorsport zurückgezogen. Mit seiner Firma LKP Motorsport vermietet er unter dem Moto "Formel 1 selber fahren" Rennwagen im Rahmen von motorsportlichen Events.

Herbert Stenger

2000 - Herbert Stenger -  Der Bayer ist eine Legende im Bergrennsport. Er nennt unzählige Titel und Trophäen sein Eigen. Im Ötscherland fühlt er sich sichtlich wohl, denn seine beherzten Auftritte auf der Steinleiten sind legendär.

Jaroslav Krajci

2003, 2005 und 2010 - Jaroslav Krajci - Der Slowake scheint sich auf der "Steinleiten" wohl zu fühlen und hat mit seinem 2. Sieg im Jahr 2005 einen Streckenrekord auf der neuen Rennstrecke aufgestellt. auch mit seinem 3. Sieg 2010 konnte er seinen Streckenrekord aus dem Jahre 2005 nicht brechen.

Mobirise

2004 Dieter Höller -  Der Oberösterreicher nutzte im Jahr 2004 die Gunst der Stunde und hielt die gesamte Konkurrenz auf der regenassen Rennstrecke mit seinem allradgetriebenen Tourenwagen in Schach. eine tolle Leistung !

Mobirise

2006 und 2012 Hermann Waldy (R.I.P) - Der Sympathische Kärtner, der mehrfacher österreichischer Meister ist, siegte 2006 auf der Steinleiten. 6 Jahre später 2012 konnte er sich wieder den Pokal zurückholen.

Mobirise

2011 Andreas Marko -  Andreas Marko trotzte den widrigen Witterungsbedingungen und fuhr souverän die Bestzeit auf der Steinleiten.

Mobirise

2014 Erich Edlinger -  Mit einer exzellenten Performance konnte sich der Steirer Erich Edlinger mit seinem einzigartigen BMW 320 IRL Evo neben dem Klassensieg auch den Gesamtsieg sichern und sorgte somit für eine Show der Extraklasse.

Mobirise

2013 und 2015 Uwe Lang - 2015 prägte Uwe Lang wieder das Renngeschehen in Sankt Anton. Mit seinem einmalig klingenden Osella PA 20/S Evo konnte er sich wieder beeindruckend in Szene setzten und zum zweiten Mal den Gesamtsieg in Sankt Anton holen.

Mobirise

2016 Andreas Stollnberger -  Andreas Stollnberger konnte mit einer herausragenden Performance am Steuer seines orangen Boliden überzeugen und sich mit seinem bekannt spektakulären Fahrstil grandios in Szene setzen. Schlussendlich stand mit seinen gefahrenen Zeiten neben dem Klassensieg auch der Gesamtsieg zu Buche.

Mobirise

2017 Karl Schagerl - Karl schagerl konnte mit einer tollen Performance seine Zeit im zweiten Lauf nochmals deutlich unterbieten und mit 1:15.756 einen neuen unglaublichen Tourenwagen-Streckenrekord aufstellen. Mit dieser Zeit unterbot er sogar die alte Marke von Erich Edlinger aus dem Jahr 2014 und erzielte somit die schnellste Zeit mit einem Tourenwagen auf der Steinleiten. Im dritten Rennlauf ließ Karl Schagerl nichts mehr anbrennen und der viel umjubelte Klassen & Gesamt-Heimsieg wurde so schließlich Realität.

Partner der Webseite

Kontakt
Veranstalter:
EMSI MOTORSPORT
Heugraben 8
A-3214 Puchenstuben
Tel.: +436769675834
emsi.motorsport@gmail.com
www.emis-motorsport.com

Webseite:
Bergrallye-Fans-NOE
Pielachtalstrasse 5/3
A-3232 Bischofstetten
Tel./WhatsApp: +436509624401
bergrallye.fans.noe@gmail.com
www.bergrallye-fans-noe.at

Der Inhalt dieser Webseite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright des Vereins Bergrallye-Fans-NOE. Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.